Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » UNGELÖSTE MORDFÄLLE » MORDFALL NELLI GRAF (46 †), HALLE, 2011




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 28. Februar 2018, 11:37:40 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 01. August 2013, 11:24:50
Beiträge: 11155
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit elf Goldenen Kronen für 11.000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit sieben Goldenen Sternen für drei korrekte Antworten)
28.02.2018

Mord an Nelli Graf wird neu untersucht

Zitat:
Altkreis Halle/Bielefeld/Düsseldorf.

Diese Tat bewegt die Menschen in der Stadt noch immer:

Es war am 14. Oktober 2011, als Nelli Graf als vermisst gemeldet wurde.

Zwei Tage später fanden Pilzsucher ihr Fahrrad in einem Wäldchen an der Haller Hachhowe.

Am 9. Februar 2012 entdeckte ein Landwirt in Kölkebeck schließlich ihre Leiche:

Die sterblichen Überreste der damals 46-jährigen Mutter dreier Kinder lagen in einer Senke zwischen Feld und Waldstück am Kölkenweg versteckt. Augen und Mund waren mit Panzerband verklebt, die Hände mit Kabelbindern gefesselt, der Körper von zahlreichen Stichverletzungen übersät.

Der Täter wurde bis heute nicht gefunden, obwohl Kriminalhauptkommissar Ralf Östermann und seine Mordkommission »Ahorn« damals über Monate intensiv ermittelten und dabei Hunderte von Spuren verfolgten.

Sogar ein Massengentest wurde initiiert und Rudi Cerne nahm den Fall in seiner Sendung »Aktenzeichen XY... ungelöst« auf – ohne Erfolg.

Doch während die Akten zuletzt nicht mehr hervorgeholt wurden, weil es schlichtweg keine neuen Anhaltspunkte für weitere Untersuchungen gab, kommt jetzt wieder Bewegung in den Fall:

Zusammen mit neun weiteren ungelösten Kapitalverbrechen im Kreis Gütersloh hat das Polizeipräsidium Bielefeld den Fall Nelli Graf an die neue Datenbank »Cold Cases« des Landeskriminalamtes (LKA) Düsseldorf gemeldet.

Als »Cold Cases« werden Kapitalverbrechen bezeichnet, die auch nach einem Jahr nicht aufgeklärt werden konnten.


http://www.haller-kreisblatt.de/lokal/h ... sucht.html


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 28. Februar 2018, 17:17:54 
Offline

Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 07:54:34
Beiträge: 2667
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
Ich glaube schon, dass es sich lohnt in diesem Fall die Ermittlungen wieder aufzurollen.

Es hat duraus Spuren gegeben, wie beispielsweise faserspuren, die belegen, dass Nelli Graf mit einem Fahrzeug zum späteren Fundort gebracht worden ist.

Zitat:
Vielmehr seien neue Spuren am Leichnam der Ermordeten entdeckt worden. Das haben die kriminaltechnischen Untersuchungen beim Landeskriminalamt in Düsseldorf ergeben.

Faserspuren von Fahrzeugsitzen entdeckt

Die Wissenschaftler des Landeskriminalamts haben in sehr aufwändigen Untersuchungen Spuren eines Fahrzeugs am Leichnam der Ermordeten entdeckt. Diese neuen Spuren bildeten und bilden neben den DNA-Untersuchungen einen zweiten Baustein bei den Ermittlungen. Bei den Spuren handelt es sich um Faserspuren, wie sie auch in Fahrzeugsitzen zu finden sind.Nun stehe fest, dass Nelli Graf in einem Fahrzeug zu dem späteren Fundort gebracht wurde, hieß es in der Mitteilung der Polizei. Durch den Fund können die Ermittler nun das Fahrzeug identifizieren, mit dem Nelli Graf zum späteren Fundort transportiert wurde, hieß es.


http://www.die-glocke.de/lokalnachricht ... b4b97d5-ds

Vielleicht ergibt sich aus Spurenuntersuchungen doch noch etwas.

Ansonsten gehe ich davon aus, dass Nelli Graf ihren Mörder zumindest flüchtig gekannt hat. Für ein reines Zufallsopfer halte ich sie nicht. Durch irgendwas muss sie in das Waldstück gelockt worden sein, wo sie dann überfallen wurde und wo ihr Fahrrad später gefunden worden ist.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 28. Februar 2018, 17:21:39 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 01. August 2013, 11:24:50
Beiträge: 11155
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit elf Goldenen Kronen für 11.000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit sieben Goldenen Sternen für drei korrekte Antworten)
... und nicht zu vergessen die DNA die man gefunden hat, aber der Massentest nichts gebracht hat.

Dieser Fall kann mit Sicherheit geklärt werden, wenn man erstmal die Richtung hat in die man suchen muss.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 28. Februar 2018, 18:55:49 
Offline

Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:45:00
Beiträge: 1000
Kronen: Mütze
Sterne:
Zitat hat geschrieben:
Die sterblichen Überreste der damals 46-jährigen Mutter dreier Kinder lagen in einer Senke zwischen Feld und Waldstück am Kölkenweg versteckt. Augen und Mund waren mit Panzerband verklebt, die Hände mit Kabelbindern gefesselt, der Körper von zahlreichen Stichverletzungen übersät.


Wenn ich das so lese, erinnere ich mich an einen Kriminalfall aus den USA. (Welcher war das nur?) DNA, Panzerband, Kabelbinder und Faserspur von einem Autositz/ Kofferraum…

Das sind Hinweise, die helfen werden den Täter zu überführen.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 28. Februar 2018, 19:04:54 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 01. August 2013, 11:24:50
Beiträge: 11155
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit elf Goldenen Kronen für 11.000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit sieben Goldenen Sternen für drei korrekte Antworten)
@Dias dann überleg mal scharf welcher Fall das in den USA war.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 01. März 2018, 06:28:54 
Offline

Registriert: Montag, 01. August 2016, 20:34:48
Beiträge: 286
Kronen:
Sterne:
talida hat geschrieben:
... und nicht zu vergessen die DNA die man gefunden hat, aber der Massentest nichts gebracht hat.


Und eine weitere DNA Analyse, die den Fall vielleicht weiter bringen würde ist in Deutschland nicht erlaubt ...
Der Fundort scheint auch nicht der Tatort gewesen zu sein.
Zwecks dem Klebeband und dem Kabelbinder, könnte ich mir vorstellen, das seitens des Täters eine gewisse Planung vorlag.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 01. März 2018, 07:07:19 
Offline

Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:45:00
Beiträge: 1000
Kronen: Mütze
Sterne:
Nelly `s Geheimnis war das Rauchen in diesem Waldstückchen. Es wusste anscheinend nur ihre Freundin. Wo hatte Nelly Ihre Zigaretten denn versteckt? Hat man diese (Zigarettenschachtel?) denn gefunden? Hat Nelly mit einer anderen Person dort immer geraucht? Und warum, denkt ihr, machte sie daraus ein Geheimnis?

@talida, ich streng mich an. Aber ich komm einfach nicht drauf.

Die Faserspur wird irgendwann zum Fahrzeug Typ führen. (Bestimmt schon ermittelt)

Die Kabelbinder haben womöglich eine Eigenart, die zum Hersteller führen könnten. (Datum, Versand, Verkauf, wohin geliefert, usw... Auch das Panzertape, könnte Hinweise bieten, hoffentlich.)

Der plötzliche Aufbruch von Nelly an diesem Vormittag ist auch seltsam. Sie lies anscheinend alles stehen und liegen. Es macht den Eindruck, als hätte jemand an der Türe geklingelt, und sie gebeten sofort mitzukommen. Eventuell mit dem Rad, oder der Fremde hat sie mitgenommen, ihr Fahrrad eingeladen, unter dem Vorwand, sie könne später damit wieder Heim fahren. Ich denke sogar das Nelly ihren Mörder kannte.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 01. März 2018, 07:50:07 
Offline

Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Beiträge: 1358
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Es gab mehrere Dinge im Leben von nelli Graf die nicht richtig bekannt wurden.
Ich hatte mal eine erkaeltung erhalten...Wollte den tag nach bad salzufelen fahren..Googelte dann da nach einer Veranstaltung.u. Ob es da auch regnete. ...kam an Pressemeldungen von fall Obst, die zeitungsaustraegerin die in der nacht ermordet wurde......Dadurch auch...Zum fall Graf. ....Diesen Fall fand ich so komisch...Das ich dran blieb u. Mich damals zum schreiben wo anmeldete. Wenn ich mehr Zeit habe, werde ich einiges dazu schreiben.
Das Problem war u. Ist...ES gab Leute die etwas ahnten...Ihre berichte wurden nach kurzer Zeit wieder entfernt..Personen z. T. Auch gesperrt..nicht personen aus Deutschland, ..sondern welche, die sie vom sehen oder sogar etwas naeher kannten.
anbei vorab........ ..Sie kamen aus Osteuropa.
Sie war im Lebensmittel Markt taetig...Wurde vor ihrer Ermordung von Landsleuten an der Kasse im Markt ueberfallen.
Ihr einer Sohn hatte Schwierigkeiten, er handelte mit Drogen.
Ihr Mann war bus fahrer. ..arbeitete im schichtdienst..Sie durfte wohl im haus nicht rauchen..oder gesamt Verbot
Der kam fuer mich als taeter nicht in frage.
Sie verließ das haus ohne wohnungsschluessel u. Handy durch die hinterausgangstuer...Haus blieb offen
Vielleicht finde ich noch einiges.......u. Kann genauer berichten.
Wer sich ihr Bild genau ansieht.....Wird sehen........spaet Aussiedler.
Ihre Augen waren vor ihrer ermordung zugeklebt worden.....Einer berichtete, Landsleute von ihr verkleben immer die Augen, bevor sie toeten....weil sie der Person beim toeten nicht in die augen schauen wollen.
Das kann man so als normal person nicht wissen.
Uebrigens das mit den Augen verkleben kann eine person so alleine nicht durchfuhr en.
Jeder wird versuchen , sich zu wehren...Den Kopf schuetteln...den koerper hinu. Her bewegen, zu ruckeln. ..wie ein junger Hund, der an die Leine soll....warum todesangst.....Man ist in so einer Situation nicht beim friseur
Das Klebeband verhaddelt sich aber sofort....kennt man doch vom Pakete kleben fuer ebay.
Die Folgerung. ..Eine person hielt sie fest, nur so hatte eine weitere Person die chance ihre Augen zu verkleben..Ohne das sich das Band verhaddelte.
Ein mann aus der Gegend machte zum zeitpunkt eine beobachtung...Ein Fahrzeug fuhr dort im Bereich mit geoeffneten kofferraum.
Ein fahrrad hing raus.......Ein zweites auto fuhr dicht als sichtschutz hinterher..Der Zeuge erinnerte sich schwach an gt kennzeichen...guetersloh.
Die verwandte die das mit der Bank berichtete......versuchte vielleicht auf eine falsche Spur zu lenken


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 01. März 2018, 09:05:30 
Offline

Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 07:54:34
Beiträge: 2667
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
@hbs900

Das klingt nachvollziehbar, dass nicht ein Täter alleine es schafft Augen und Mund zu verkleben. Ich gehe bei diesem Fall auch von mehreren Tätern aus. Lt. Polizei gab es keine Anhaltspunkte für ein Sexualdelikt. Vermutlich gab es ein anderes Motiv, vielleicht Rache. Ich gehe davon aus, dass die Tat damit anfing, dass eine Person bei Nelli G. klingelte und ihr irgendeine Geschichte auftischte, die sie sofort veranlasste alles stehen und liegen zu lassen und in das Waldstück zu fahren. Vielleicht berichtete die Person, dass eines ihrer Kinder sich dort im Wald aufhalte, während es eigentlich in der Schule sein sollte oder so. Sie hat sich dann schnell die Jacke des Jüngsten übergezogen und ist losgefahren. Unterwegs wurde sie noch von einer Zeugin auf dem Fahrrad gesehen, die die Polizei wohl als sehr glaubhaft eingestuft hat. Ich gehe weiter davon aus, dass am Waldstück in der Nähe dann eine weitere Person lauerte und dass sie dann in der Nähe des Fundortes des Fahrrades überfallen worden ist und in ein Fahrzeug bugsiert wurde. Der Mord soll sich dann lt. Polizei in einem geschlossenen Raum zugetragen haben. Zeitnah soll sie dann am Fundort abgelegt worden sein. Sie hatte Kleider und Schmuck an. Das sieht weder nach einem Raub noch nach einem Sexualdelikt aus. Die Anzahl der Messerstiche mit denen sie getötet worden ist sprechen für Hass und Brutalität.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 01. März 2018, 12:48:40 
Offline

Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Beiträge: 1358
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Ja das mit dem geschlossenen Raum das habe ich auch in Erinnerung.
Man hatte die raeumlichkeit nicht gefunden.
Einer aeusserte den verdacht, das es vielleicht eine raeumlichkeit gab, wo filme gedreht wurden....u. Es vielleicht um die Gage aerger gab.
Irgendetwas war auch mit dem Sohn. ......da war ein merkwuerdiges verhalten seinerseits....Ich glaube nach dem Tod.
Ob es vielleicht um Dro. Ware oder um gelder ging die uebergeben werden sollten, mussten.....Es wurde sehr viel geschrieben auf der anderen seite...Bis 2014 hatte ich jeden bericht 1-2× gelesen. 900seiten..Eine ansage

Das rauchen an dem Platz im wald war nicht der Grund, warum sie sich dort aufhielt bzw. Von zu hause ueberstuertzt losfuhr.....Aber die verwandte wollte es unbedingt so bei xy rueberbringen. .....Ob sie mehr wusste..Wahrscheinlich schon.

Nelly gr. war meiner Meinung nach nicht ganz unschuldig zu Tode gekommen......zumindestens nicht, weil sie einsam auf der Bank in der natur nur eine rauchen wollte .....u. Etwas Freiheit von zu hause haben wollte.
Die taeter hatten das versucht so dazustellen. ...warum auch immer.......??
Darueber lohnt es sich nachzudenken.

Wer den FilmBericht bei xy sah...Ist zunaechst erschuettert..wie konnte das nur passieren. Wahrscheinlich stellten die Schauspieler sich auch ganz anders da, wie die betroffene Familie.


Sehr interessanter fall.
Es lohnt sich, wenn man mal zeit alles zu lesen.
Einer hatte festgestellt, daß die angefallenen Lebenshaltungskosten. ..Auch das haus usw...Das Ehepaar mit Kindern u. Ihrer jeweils ausgefuehrten beruflich. Taetigkeit ohne nebenbeigeld nicht erwirtschaften konnte.
Wie das immer so ist...Ein weiterer hatte sich beschwert, wie man sich das Recht rausnehmen kann, so etwas zu schreiben.


PS .........Einer der wenigen nachbarn...maennlich oder weiblich.....Gab mal folgenden kommentar ab.
In der Gegend war sie nur als die Frau bekannt ......Die staendig in ueberhohen hackenschuhen unterwegs war.
Wollte ich mir Natuerl. Anschauen.....Es gab aber kein vollbild von ihr. Allerdings. War sie kleinwüchsig 1,52m gross.

Fuer mich war damals komisch.
Zurueckhaltung fast in der gesamten nachbarschaft.....Angst etwas zu sagen.
Schmuckes haus....Er bus fahrer. .Sie halbtags bei penny oder lidl an der Kasse. Dazu 3 kinder
Irgendwo noch nebenbei putzen gehen...Damals gab's 8,00e. Die Std. ...kommt nicht viel bei rueber.

Meiner Meinung nach brauchte die Familie jeden Monat einen groessen kalkulierbaren Betrag nebenbei.
Wo u. Wie verdiente man mehr als den std. Lohn...Ja das ist das Geheimnis.
Ich bin kein Wirtschaftsminister. ...Aber ein wenig rechnen kann ich.
Es muss nochmals nachgefragt werden...Der Sohn wohnt da jetzt vielleicht nicht mehr.???
Er war schon im gefaengnis zuvor u. War erst 21.
So schnell kommt man da in der Jugend nicht rein. Die augen werden lange zugedruecktour. ..bewaehrung usw.
Auffaellig ist weiterhin, am tag der Ermordung seiner Mutter kam er von auswaerts zurueck. ...Hatte einen ausbildungsvertag erhalten.......Mit 21 Jahren.!!!!!!!!
Ich schreibe hier mal was ich denke.
Was fuer eine krumme Banane.
Sicherl. Hatten viele angst vor ihm..........Darum damals Schnauze halten war angesagt.

Vielleicht wohnt er jetzt wieder woanders u. Schaut durch ein stabgitterfenster in den Garten .
Dann braeuchten die Nachbarn u. die in den angrenzenden strassen.
. jetzt keine angst zu haben.

Wir lesen doch jeden tag,,,,was hier alles angekommen ist.
Moegen die Eltern noch fleißig sein....Aber der Nachwuchs ist teilweise. fuerchterlich,,,,,,


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 02. März 2018, 10:35:24 
Offline

Registriert: Montag, 01. August 2016, 20:34:48
Beiträge: 286
Kronen:
Sterne:
Spekulation:

Nellis Ehemann machte eine interessante Äußerung. Er sagte, wenn er mit seiner Frau durch die Stadt gelaufen ist, war er immer darüber erstaunt, wie bekannt seine Frau war. Womöglich war sie auch dem Täter bekannt.

Für mich stellt es sich so dar, das Nelli Graf am besagten Tag bewusst ihr Haus verlassen hat und etwas erledigen wollte, das keine allzu lange Zeit beanspruchen sollte. Für sie ging es darum einen Schlussstrich unter eine Angelegenheit zu ziehen, die zuletzt für sie unangenehm war und zu Spannungen führte.

Das die DNA Tests (bisher) zu keinem Ergebnis führten, könnte u.a. daran liegen, das der Täter zwar ursprünglich aus Halle kommt bzw. dort ortskundig ist, sein eigentlicher Wohnsitz aber wo anders ist und er sich nur noch gelegentlich z.b. als Besucher in Halle aufhält. Diese These setzt natürlich voraus, das jene Klienten, die sich nicht an der freiwilligen DNA Probe beteiligten, als potentielle Täter ausscheiden.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 02. März 2018, 19:12:37 
Offline

Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 07:54:34
Beiträge: 2667
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
Nelli Graf hat sicher durch ihre Tätigkeit bei Lidl viele Leute gekannt, zumindest halt vom Sehen. Dann hatte sie auch drei Kinder und diese Kinder haben gewiss auch nicht wenige Leute gekannt und so lange sie zu Hause wohnen ist die Mutter beim Umgang der Kinder mit anderen immer irgendwie involviert. Ich könnte mir vorstellen, dass es in diesem Bereich auch Konflikte gegeben hat. Vielleicht hat ihr irgendein Umgang nicht gepasst, was dann zu Konflikten geführt haben könnte.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. März 2018, 07:59:52 
Offline

Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 22:12:31
Beiträge: 826
Kronen:
Sterne:
AngRa hat geschrieben:
@hbs900

Das klingt nachvollziehbar, dass nicht ein Täter alleine es schafft Augen und Mund zu verkleben. Ich gehe bei diesem Fall auch von mehreren Tätern aus. Lt. Polizei gab es keine Anhaltspunkte für ein Sexualdelikt. Vermutlich gab es ein anderes Motiv, vielleicht Rache. Ich gehe davon aus, dass die Tat damit anfing, dass eine Person bei Nelli G. klingelte und ihr irgendeine Geschichte auftischte, die sie sofort veranlasste alles stehen und liegen zu lassen und in das Waldstück zu fahren. Vielleicht berichtete die Person, dass eines ihrer Kinder sich dort im Wald aufhalte, während es eigentlich in der Schule sein sollte oder so. Sie hat sich dann schnell die Jacke des Jüngsten übergezogen und ist losgefahren. Unterwegs wurde sie noch von einer Zeugin auf dem Fahrrad gesehen, die die Polizei wohl als sehr glaubhaft eingestuft hat. Ich gehe weiter davon aus, dass am Waldstück in der Nähe dann eine weitere Person lauerte und dass sie dann in der Nähe des Fundortes des Fahrrades überfallen worden ist und in ein Fahrzeug bugsiert wurde. Der Mord soll sich dann lt. Polizei in einem geschlossenen Raum zugetragen haben. Zeitnah soll sie dann am Fundort abgelegt worden sein. Sie hatte Kleider und Schmuck an. Das sieht weder nach einem Raub noch nach einem Sexualdelikt aus. Die Anzahl der Messerstiche mit denen sie getötet worden ist sprechen für Hass und Brutalität.


Ich habe das Video angeschaut … Die Informationen sind sehr sperrig …
Nelli hatte mehrere Einstichstellen … Deutet dies auf Übertötung oder eher Folter? Könnte jeder der Messerstiche tödlich gewesen sein?

Das verkleben der Augen deutet für mich auf Transport des Opfers an einem zwar unbekannten Ort (Keller, Bunker oder was ähnliches) aber durch Nelli bekannte Strecke… Was wieder an einem (mehrere Täter ?) hinweist welche Sie gekannt und erkennen könnte…

Die Tat scheint geplant zu sein …Hatte sich Nelli regelmäßig eine Zigarettenpause gegönnt? Wurde sie beobachtet?

Der großer Sohn hatte einen Vorstellungsgespräch an dem Tag … was war an anderen Tagen? Hat er regelmäßig auch das Haus verlassen? (So dass der / die Täter davon ausgehen konnten, dass er auch an dem Tag nicht zu Hause ist? Damit das Verwchwinden von Nelli länger unbemerkt bleibt?


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. März 2018, 08:15:09 
Offline

Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 22:12:31
Beiträge: 826
Kronen:
Sterne:
@ hbs900

Auch wenn wir hier im Forum ziemlich „inkognito“ sind … wäre ich sehr vorsichtig mit Beschuldigten … besonders gegenüber der Familie des Opfers .

Der Überfall an der Kasse… wurde die Täter gefasst?


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. März 2018, 08:19:06 
Offline

Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:45:00
Beiträge: 1000
Kronen: Mütze
Sterne:
katja hat geschrieben:
Das verkleben der Augen deutet für mich auf Transport des Opfers an einem zwar unbekannten Ort (Keller, Bunker oder was ähnliches) aber durch Nelli bekannte Strecke… Was wieder an einem (mehrere Täter ?) hinweist welche Sie gekannt und erkennen könnte…


Hm, das wäre eigentlich gar nicht nötig. Wenn man im Vorfeld Nelli töten wollte.

katja hat geschrieben:
Der großer Sohn hatte einen Vorstellungsgespräch an dem Tag … was war an anderen Tagen? Hat er regelmäßig auch das Haus verlassen? (So dass der / die Täter davon ausgehen konnten, dass er auch an dem Tag nicht zu Hause ist? Damit das Verwchwinden von Nelli länger unbemerkt bleibt?


Auch ein interessanter Punkt. Zumindest ungestört bei Nelli klingeln, um sie zu locken.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. März 2018, 08:24:11 
Offline

Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 22:12:31
Beiträge: 826
Kronen:
Sterne:
@ Dias

Ich gehe davon aus, dass Nelli nicht getötet werden sollte … die Sache ist aus dem Ruder geraten … Das wieder zeigt einen zwar vorbereiteten aber unerfahren Täter welcher sein Plan nicht bis zum Schluss bedacht hat…

Sollte die Familie erpresst sein? Hat der Täter dann Angst bekommen?


Und jetzt kommt’s … ;)

Mich werden auch die Personen … besonders Frauen… interessieren welche auf dem Bänkschen auch öfters gessen sind … besonders blonde Frauen …

Ich sehe in dem Fall keinen Motiv bis jetzt … darum schließe ich nicht aus, dass es zu einer Verwechslung gekommen ist…


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. März 2018, 08:48:53 
Offline

Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:45:00
Beiträge: 1000
Kronen: Mütze
Sterne:
Aber ist es nicht so, wenn ich jemanden töten wollte, der mich unbeabsichtigt doch erkennt, den ich aber nach dem Verbrechen (z.B. Lösegeld erpressen) wieder freilassen wollte, dann nicht mit so vielen Messer stichen töte?

Ich könnte mir vorstellen, dass Nelli irgendwann beim Rauchen im Wald Gesellschaft von einem Fremden bekam. Man traf sich durch nette Unterhaltung dann öffters. (Keine Beziehung!!!)
Der Fremde versprach sich jedoch mehr als nur nett reden auf der Bank. Er hoffte auf eine Beziehung.
Nelli wollte dies beenden, aber der Fremde war schon in soweit auf sie eingemeiselt.
Vielleicht beschloss er dann am Tag "X" wenn ich dich nicht haben kann, dann Niemand.

Dies wäre dann erklärbar für Kabelbinderfessel, Augen verkleben, vergraben.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. März 2018, 08:51:17 
Offline

Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 22:12:31
Beiträge: 826
Kronen:
Sterne:
@ Dias

Eine Frau geht zu einem heimlichem Treffen mit einem Mann in einer Jacke von ihrem Sohn …?

;)

Ok … kann auch möglich sein… für mich eher unwahrscheinlich.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. März 2018, 08:57:39 
Offline

Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 07:54:34
Beiträge: 2667
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
Ich glaube eher nicht daran, dass Nelli zur Bank im Wald gefahren ist um dort zu rauchen. Ich könnte mir eher vorstellen, dass sich ihre Kinder dort gelegentlich zusammen mit anderen aufgehalten haben und dort irgendwelchen Unsinn ausgeheckt haben. Für heimliches Rauchen erscheint mir der Aufwand zu groß. An ein Treffen mit einem unbekannten Verehrer glaube ich auch nicht. Da hätte sie nicht die Jacke des Sohnes angezogen.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. März 2018, 09:00:12 
Offline

Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:45:00
Beiträge: 1000
Kronen: Mütze
Sterne:
@katja nein, kein heimliches Treffen, ich denke er hat bei ihr geklingelt, und sie verlies überraschend das Haus. Denn alles spricht ja dafür. Der Vorwand von ihm ..., wer weiss?


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Foren-Übersicht » UNGELÖSTE MORDFÄLLE » MORDFALL NELLI GRAF (46 †), HALLE, 2011


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de