Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » UNGELÖSTE MORDFÄLLE » MORDFALL NELLI GRAF (46 †), HALLE, 2011




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
Autor Nachricht
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 08. September 2018, 15:46:28 
Offline

Registriert: Dienstag, 24. Juli 2018, 09:38:54
Beiträge: 644
Kronen:
Sterne:
@NiJo
Zum ersten fällt es mir schwer zu glauben, dass eine ganze Stadt einschließlich der Vororte Bescheid über Gepflogenheiten von NG wusste, nur nicht der ermittelnde Kriminalbeamte.

Zum zweiten könnte ich kein Motiv aus den freiwilligen Bank-Vergnügungen für einen Mord ableiten. Würde es "Strichereien" im gegenseitigen Einvernehmen gegeben haben, ist das zwar unmoralisch, aber weder strafbar noch ein Mordmotiv.

Da halte ich das Motiv aus dem Drogenmilieu für plausibler.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 08. September 2018, 21:43:44 
Offline

Registriert: Donnerstag, 28. April 2016, 04:50:48
Beiträge: 40
Wohnort: Osnabrücker Land
Kronen:
Sterne:
Das war nicht auf die Aktivitäten von Nelli bezogen, sondern die komplette Stadt wusste, was es mit der Bank auf scih hat und mit den Damen die dort warten.

Die Drogenszene trifft sich in Halle an ganz anderen Orten und ja auch die kenne ich. Ein Ort wird gerade abgerissen.

Freiwilliges Bank-Vergnügen (in dem Fall BDSM), was entweder schief gegangen ist oder aber aus dem Ruder lief


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 09. September 2018, 03:25:05 
Offline

Registriert: Dienstag, 24. Juli 2018, 09:38:54
Beiträge: 644
Kronen:
Sterne:
NiJo hat geschrieben:
Freiwilliges Bank-Vergnügen (in dem Fall BDSM), was entweder schief gegangen ist oder aber aus dem Ruder lief


Wir diskutieren hier zum Mordfall NG. Wenn sich dieser Satz mit BDSM auf NG beziehen sollte, ist es für mich schwer, diesem Gedanken folgen zu können.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 09. September 2018, 10:46:01 
Offline

Registriert: Donnerstag, 28. April 2016, 04:50:48
Beiträge: 40
Wohnort: Osnabrücker Land
Kronen:
Sterne:
Lies mal ein paar Antworten von mir vorher. Die Kabelbinder um die Handgeöenke sind eine typische Fesselungsart aus dem BDSM. Die zugeklebten Augen ebenfalls. Und die Haare müssen nicht verwest sein. Einer SUB die Haare zu nehmen ist eine typische Erniedirung des DOM, um die SUB oder Sklavin herabzustufen


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 09. September 2018, 11:02:52 
Offline

Registriert: Dienstag, 24. Juli 2018, 09:38:54
Beiträge: 644
Kronen:
Sterne:
@NiJo
Die Faktenlage spricht m.E. eine andere Sprache. NG muss unerwartet veranlasst gewesen sein, das Haus plötzlich, wie überstürzt, zu verlassen. Sie wollte Essen zubereiten, hätte nachmittags Dienst gehabt, greift sich schnell eine Jacke des Sohnes.

Darin kann ich kein terminiertes Vergnügungsstündchen erkennen. Lässt man dazu eine Türe zum Haus offen, und alle persönlichen Gegenstände zurück sowie die Schlüssel auch?

Es wurde hier im Forum dargestellt, dass die Fesselung und das Umkleben von Augen und Mund auch aus anderen Gründen erfolgt sein könnten.

Ich kann natürlich keine Beweise für mein gegenteiliges Empfinden liefern, als das, was ich intuitiv spüre, wenn ich mich in ihre Pflichten an diesem Vormittag hineinversetze.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 09. September 2018, 15:48:27 
Offline

Registriert: Dienstag, 24. Juli 2018, 09:38:54
Beiträge: 644
Kronen:
Sterne:
Es ist mir noch ein psychologisches Faktum eingefallen, welches m.E. ganz klar gegen ein Erotiktreffen spricht. Wenn ich mich in eine verheiratete Hausfrau und Mutter gedanklich hineinversetze, die ein heimliches, unmoralisches Doppelleben pflegt, dann trennt sie diese Bereiche strikt voneinander. Sie weiß, dass diese Tätigkeit in ihrem gesellschaftlichen Umfeld negativ bewertet und bei Bekanntwerden mit Stigmatisierung und Verachtung sanktioniert werden könnte.

Sie streift die Rolle der biederen Hausfrau ab und nimmt eine andere Rolle ein. Dabei wäre es psychisch dysfunktonal gewesen, wenn sie in der Jacke ihres Sohnes zu diesem Treffen gegangen wäre, weil sie über diese Jacke ständig an ihre andere Rolle der Familienmutter und an ihre Normverletzungen erinnert worden wäre.
Daher denke ich, dass das Schnappen der Jacke ihres Sohnes ein Indiz dafür ist, dass ihr überraschendes Weggehen nicht mit der Liebesbank in Bezug stand.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 10. September 2018, 18:31:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Beiträge: 1103
Wohnort: Ostfriesland
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Oh ja, das wäre ja mal was! Eben schnell auf der Parkbank ein Sextreffen am heiligten Tag! Da muss man auch erst einmal drauf kommen.....


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 10. September 2018, 20:11:33 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 19. März 2015, 17:26:00
Beiträge: 1653
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
DB Cooper hat geschrieben:
Oh ja, das wäre ja mal was! Eben schnell auf der Parkbank ein Sextreffen am heiligten Tag! Da muss man auch erst einmal drauf kommen.....


Und das noch in den Klamotten des Sohnes. Du hast aber auch gar keine Phantasie. :roll:

_________________
Natürlich habe ich auch Phantasie.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 10. September 2018, 20:32:06 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 19. März 2015, 17:26:00
Beiträge: 1653
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
NiJo hat geschrieben:
Also ich habe 4 Jahre in Halle/Westfalen gelebt (2002-2006) und ich kenne mich da gut aus. Ich kenne auch Nelly Graf von sehen her. Wir haben uns mal im Wartezimmer unserer gemeinsamen Frauenärztin (es gibt in Halle nur 1 weiblich Frauenärztin) unterhalten. Die Bank, wo Nelly Graf geraucht hat, ist in Halle als "Hausfrauenstrich" bekannt. Hausfrauen (und vermutlich nicht nur die) saßen da oft und haben ihre Dienste angeboten. Das wuste in Halle jeder. Mittlerweile gibt es diese Bank nicht mehr, weil sie dem Bau der A33 weichen musste.

So wie die Kabelbinder verbunden waren, ist das eine Fesslungstechnik aus dem BDSM Bereich. Dazu würden auch das Band um die Augen passen. Die Haare müssen auch nicht unbedingt verwest sein. Im BDSM geht es um die (freiwillige) Erniedrigung und eine Rasur der Kopfhaare durch den DOM ist eine Erniedriung bzw eine Herabstufung der SUB.

Das mal als Anmerkung von mir zum Fall Nelly Graf


@NiJo

Grundsätzlich sind wir hier offen für jegliche mögliche Theorien.
Hier ist ein Mensch offensichtlich ermordet worden. Es gibt eine trauernde Familie, Kinder und die Polizei, die den Täter noch nicht gefunden hat.
Wir sind hier alle erwachsen, hoffe ich zumindest. Und sicherlich gibt es Orte, an denen in der Öffentlichkeit derartige Treffen stattfinden. Aber in dem Fall sind Deine Gedankengänge nicht wirklich nachvollziehbar und für die Familie wohl eher schmerzlich.
Du schreibst, dass diese Bank in Halle bekannt war für entsprechende Sexdates. Und das es jeder wusste. Du erklärst aber weiterhin, dass die Polizei von diesem Zweck der Bank wahrscheinlich nichts wusste.

Ich möchte Dich bitten den damals "bekannten Gebrauch" der Bank zu belegen!


Es müsste darüber ja irgendwas in der Presse zu finden sein. Bei der Polizei arbeiten keine Idioten.
Und eine Tote mal eben aus Langeweile mit einem Hausfrauenstrich in Verbindung zu bringen, ohne entsprechende Anhaltspunkte dafür zu haben, ist hier fehl am Platze.
Ich möchte gar nicht wissen woher Du exakt weißt, wie Frau Graf mit Kabelbindern aufgefunden wurde.
Solltest Du den Nachweis für Deine Vermutungen bezüglich eines Hausfrauenstrichs nicht erbringen,
ist hier mit diesen öffentlichen Gedankengängen SCHLUSS!


mod winbo

_________________
Natürlich habe ich auch Phantasie.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 11. September 2018, 17:38:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Beiträge: 1103
Wohnort: Ostfriesland
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Nach all den Jahren wäre der Polizei ein solcher Umstand sicher bekannt. Aber selbst, wenn da was dran wäre. Geht man in so einem Aufzug dort hin, in einem eher kleinen Zeitfenster? Und dann eben auf die Schnelle eine solche SM Variante? Schwierig.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 27. Oktober 2018, 17:57:42 
Offline

Registriert: Donnerstag, 28. April 2016, 04:50:48
Beiträge: 40
Wohnort: Osnabrücker Land
Kronen:
Sterne:
Es gibt zum einen in einschlägigen Foren zum Thema Parkplatzsex dieser Ort als Trreffpunkt und meine ehemalige Abietskollegin, welche letzte Woche noch an meiner Kasse stand, stand da früher auch und hat mir persönlich das angebot gemacht, mich da für ein Taschengeld hinzustellen. Ich habe es bis heute aber nicht getan. Wenn ich das Gespräch aufgezichnet hätte würde ich es gerne hier abspielen. Und ob ich Links von Erotikseiten hier einstellen darf, weiss ich nicht.

Und das die Handgelenke mit Kabelbindern gefesselt waren, steht sogar in zeitungsartikeln, wie der folgende Link beweisst

https://www.nw.de/lokal/kreis_gueterslo ... sucht.html


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 07. November 2018, 18:45:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Beiträge: 1103
Wohnort: Ostfriesland
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
NiJo hat geschrieben:
Es gibt zum einen in einschlägigen Foren zum Thema Parkplatzsex dieser Ort als Trreffpunkt und meine ehemalige Abietskollegin, welche letzte Woche noch an meiner Kasse stand, stand da früher auch und hat mir persönlich das angebot gemacht, mich da für ein Taschengeld hinzustellen. Ich habe es bis heute aber nicht getan. Wenn ich das Gespräch aufgezichnet hätte würde ich es gerne hier abspielen. Und ob ich Links von Erotikseiten hier einstellen darf, weiss ich nicht.

Und das die Handgelenke mit Kabelbindern gefesselt waren, steht sogar in zeitungsartikeln, wie der folgende Link beweisst

https://www.nw.de/lokal/kreis_gueterslo ... sucht.html


-Es gibt im Internet genannte Treffpunkte für Homosexuelle, Gruppen, Heteros etc. Ob da überall tatsächlich was los ist, ist eine andere Sache. Aber ok. Bei solchen Treffen und gerade tagsüber kann es nur um schnellen Sex gehen. Da ein beidseitiges Einverständnis herrscht, gibt es keinen Grund für einen Mord. Ausgenommen aus Eifersucht. Und ich denke, das wäre den Ermittlern nicht verborgen geblieben.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:11:02 
 
hbs900 hat geschrieben:
Angra , das war auch mein hauptgedanke.ich schreibe es nochmals.
Ein nachbar wusste zu berichten, das der aelteste sohn schon mal wegen drogen handel eingesessen hatte
U. Das er genau am tage der ermordung mit 21j einen lehrvertrag wohl auswaerts unterschrieb.........u. da sind deine gedanken wohl naheliegend.
Mein oberer bericht der laenger ausgefallen ist, schliesst das auch nicht aus.

Genau das war damals auch meine meinung.
Leider gab es eine person dadrueben...wic...die kaenzelte solche berichte..daher kann es sein , das man die aussage des anoymen nachbarn nicht mehr findet
Es hiess dann haltlose behauptungen.

Als ich zuletzt schrieb...xy setzt auch andere personen ein...meinte ich nicht unbedingt.... nur die hohen schuhe...sie war eben auch klein...
Vor allen dingen der aelteste sohn im filmbericht wurde eher als lieb u. Brav dagestellt..knast vor 21...das ist eine ansage.
Gute aeltere deutsche nachbarschaft...isoliert solche nacbarn...ich schrie es schon..zu suspekt u. Angst.

Bei einem einzelverhaeltnis, waere dann der mann nicht alleine zum letzten treff erschienen...
Kann ja mal sein...kollege....aber doch recht unwahrscheinlich.

Ich aendere die fettschrift.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 17. Januar 2019, 12:08:28 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 19. März 2015, 17:26:00
Beiträge: 1653
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
NiJo hat geschrieben:
Es gibt zum einen in einschlägigen Foren zum Thema Parkplatzsex dieser Ort als Trreffpunkt und meine ehemalige Abietskollegin, welche letzte Woche noch an meiner Kasse stand, stand da früher auch und hat mir persönlich das angebot gemacht, mich da für ein Taschengeld hinzustellen. Ich habe es bis heute aber nicht getan. Wenn ich das Gespräch aufgezichnet hätte würde ich es gerne hier abspielen. Und ob ich Links von Erotikseiten hier einstellen darf, weiss ich nicht.

Und das die Handgelenke mit Kabelbindern gefesselt waren, steht sogar in zeitungsartikeln, wie der folgende Link beweisst

https://www.nw.de/lokal/kreis_gueterslo ... sucht.html



Screenshots reichen. Du kannst sie (die Screenshots und Links) auch gern via PN schicken. Wir wissen dann ja um die Bedeutung der Links.

_________________
Natürlich habe ich auch Phantasie.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 21. Januar 2019, 07:33:21 
 
Hallo, ich war ein Arbeitskollege / in von Nelli Graf und mir ging es aucj sehr ans Herz. Sie war immer eine liebe und hilfsbereite Frau.
Dass zu Ihrem Sohn kann ich bestätigen und der Umgang mit der Mutter war nicht immer der Beste.
Sie fuhr mit dem Auto zur Arbeit und nach der Spätschicht war auf einmal das Auto weg. Sie wusste von nichts und musste dann zu Fuß nach Hause gehen. Ich wollte Sie Heim fahren, aber das wollte sie in keinem Fall. Ab und an hat sie hat auch geweint und wollte sich zwischenzeitlich auch trennen.
Zeitweilig stand auch der Kauf einer weiteten Immobilie im Raum, das hat bei mir die gleichen Fragen, wie bei euch aufgeworfen.
Natürlich habe ich all dieses auch der Polizei zu Protokoll gegeben...


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 21. Januar 2019, 19:05:07 
Offline

Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 07:54:34
Beiträge: 2667
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
Der Mord an Nelli Graf beschäftigt mich auch immer wieder. Ich gehe davon aus, dass sie kein Zufallsopfer war, sondern dass sie ihren Mörder kannte. Ich meine immer noch, dass sie vor ihrem Tod mit ihm etwas regeln wollte. Da hat er sich vor irgendwelchen Konsequenzen gefürchtet und sie getötet. Ich gehe aber schon davon aus, dass sie nach dem Arztbesuch nochmals zu Hause war, sich umgezogen hat, das Fleisch zum Abtauen bereit gelegt hat und dass sie dann freiwillig das Haus verlassen hat um jemanden zur Rede zu stellen wegen irgendwas, was mit den Kindern zusammen hing.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 27. Januar 2019, 10:43:41 
Offline

Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Beiträge: 1358
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Hallo zuzu
vielen dank fuer den kurzen Bericht.
Hier kannst du ohne Bedenken etwas mehr schreiben....ohne arger zu bekommen...wenn es der Wahrheit entspricht...oder die Vermutung nahe liegt.
nelly Graf...Vielleicht eine anstaendige Frau. .....hatte ein falsches Umfeld.
Sie wird unter Anspannung in dem laden taetig gewesen sein, wahrscheinlich um versichert zu sein
der Mord duerfte nicht mehr zu klaeren sein...da letztendlich die jahre ins Land gegangen sind.
ob die Polizei auch im laden Erkundigungen eingeholt hat, waere interessant zu wissen.

es gab wohl keine weiteren zeugen.....nur die Bewohner die die zwei Autos gesehen hatten u. Das heraushaengende Fahrrad aus dem Kofferraum.
Da die Kennzeichen nur vom ortsnamen her gemerkt werden konnten, konnten die Fahrzeuge nicht ermittelt werden.

es kann sein, das zeugen aus dem Ort. ....die nur etwas ahnten u. Nichts genaueres wussten, sich aus angst vor den maennlichen familienmitgliedern!!! Nie gemeldet hatten. Einer tat das mal woanders..als dank wurde er gesperrt...haltloses ......

manchmal ist es auch wie verhext. Ich sah mir nochmals den Mordfall brigatta Jacobi auf offener Straße abends auf dem nachhauseweg ....nach geleisteten ueberstunden.....in sindelfingen an.
es gab zeugen die den taeter sahen, auch wie er in einem sehr auffaelligen auto wegfahren konnte.. ..das es sicherlich nicht sehr oft gab...auch ein phantombild des taeters gibt es v. zeugen. Er erstach sie offener Straße. ...sagte zu den zeugen, hier ist gerade eine frau ueberfahren worden. Dabei war er selbst der Stecher u. Fuhr davon.
der Fall konnte nie geklaert werden.. januar...1. 96. Xy. er haette aber geklaert werden koennen...taeter wurde verdeutscht,,,hatte aber ein auslaendergesicht..stecher..haare vielleicht graeulich, nicht dunkelblond......zeugen irren sich mnanchmal ohne tageslicht... fahrzeug postauto...oder handwerker oder lieferfahrzeug. meiner meinung nach definitiv ein ford express..sehr selten gebautes handwerker u. lieferfahrzeug....vielleicht von auswaerts. warum erstach er die frau...beziehunggstat...oder lief sie weg auf die strasse u. er stach auf offener strasse nochmals zu.
schade das es den fall hier nicht gibt.
u. es hatte damals wirklich nicht gereicht..den taeter zu fassen.. heute mit internet waere er dran.
gehoert .....hier nicht her...weiss ich.....aber vielleicht noch mehr schicksal als bei n-gr-
fahrrad war kaputt, frau machte ueberstd., ging trotz warnung einer kollegin zu fuss richtung bahnhof.


warum schrieb ich es trotzdem. die polizei kann eben auch nicht zaubern, sie ist auf hinweise angewiesen...wenn ahnende personen aber schweigen, obwohl sie etwas wissen. oder xy wurde damals gerade nicht angeschaut...weil anderes gutes programm.,,,,,dann schlaeft der fall irgendwann ein.,,,,,,,warum weil die hauptberichte gelegentlich weiter in den regionalzeitungen erscheinen...also im fall nelly graf...neue westfaelische.
aber in hamm u. dortmund u. lemgo etc wird es andere zeitungen geben.


........wie soll dann der geheimnisvolle Mord an nelly Graf geklaert werden. kom. oesterm. trifft da mit sicherheit keine schuld. die taeter haben dna hinterlassen, aber sie wohnten vielleicht 30km oder 50km weiter weg. was sind 30km mit dem auto....eigentlich wenig zu fahren. es muss ihnen bewusst sein, das sie nie wieder krumme sachen machen koennen, denn die gefahr erwischt zu werden, kann man nicht ausschliessen....u. dann rastetet heute die falle ein.
nochmals zu nelly graf.
wenn der kauf eines zweiten Hauses mal geplant war......
muss die Familie eine geheimnisvolle geld Maschine mit eingesetzt haben.....in welcher Form auch immer..
siehe meine Vorberichte.
U. Wenn n. Gr. Als kleine Frau. ....eventuell drohte.....was beenden zu wollen oder mehr geld zu wollen, oder mit polizei Verrat drohte ...musste sie sterben......ich vermute mal Landsleute.
Die Nichte erfand diese Geschichte mit der Bank. .....musste sie kriminelle geschaefte aufrecht erhalten..weil sie selbst mit reingezogen worden war....oder ???


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 03. Februar 2019, 18:15:44 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 19. März 2015, 17:26:00
Beiträge: 1653
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Zuzu hat geschrieben:
Hallo, ich war ein Arbeitskollege / in von Nelli Graf und mir ging es aucj sehr ans Herz. Sie war immer eine liebe und hilfsbereite Frau.
Dass zu Ihrem Sohn kann ich bestätigen und der Umgang mit der Mutter war nicht immer der Beste.
Sie fuhr mit dem Auto zur Arbeit und nach der Spätschicht war auf einmal das Auto weg. Sie wusste von nichts und musste dann zu Fuß nach Hause gehen. Ich wollte Sie Heim fahren, aber das wollte sie in keinem Fall. Ab und an hat sie hat auch geweint und wollte sich zwischenzeitlich auch trennen.
Zeitweilig stand auch der Kauf einer weiteten Immobilie im Raum, das hat bei mir die gleichen Fragen, wie bei euch aufgeworfen.
Natürlich habe ich all dieses auch der Polizei zu Protokoll gegeben...


Ist Dir bekannt, warum sie sich trennen wollte?

_________________
Natürlich habe ich auch Phantasie.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

Foren-Übersicht » UNGELÖSTE MORDFÄLLE » MORDFALL NELLI GRAF (46 †), HALLE, 2011


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de