Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2273 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 114  Nächste
Autor Nachricht
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 13:39:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Beiträge: 4740
Wohnort: Hamburg
Kronen:
Sterne:
Sonderkommission der Polizei ermittelt

Obdachloser auf Koblenzer
Hauptfriedhof geköpft

Polizei beschreibt Tat als „außergewöhnlich brutal und menschenverachtend“ +++
Opfer war seit 1997 obdachlos +++

Bild

Wurde enthauptet auf dem Hauptfriedhof Koblenz gefunden: Der Obdachlose Gerd Michael Straten (†59)
Foto: Polizei Koblenz


Koblenz – Vergangenen Freitag wurde ein Obdachloser tot auf dem Hauptfriedhof gefunden – er wurde enthauptet!

Auf einer Pressekonferenz am Donnerstag gab die Polizei neue Details zu der grausamen Tat, dem Opfer und den Ermittlungen bekannt.


„Gepflegtes Äußeres“ des obdachlosen Opfers

Der getötete 59-jährige Gerd Michael Straten hatte offenbar schon seit Jahren regelmäßig
auf dem Koblenzer Friedhof übernachtet.

Obdachlosenhelfer beschrieben ihn als freundlich, aber verschlossen, als Einzelgänger. Laut Polizei trank er keinen Alkohol, nahm keine Drogen, wollte sein Leben wieder in den Griff bekommen. Auf der Pressekonferenz am Donnerstag teilte die Polizei außerdem mit:
Der in Köln geborene Mann habe seit 1979 in Koblenz gelebt, dort von 1986 bis 1997 ein Kunstgeschäft betrieben, in dem er auch Bilder rahmte.

Nachdem er den Laden schließen musste, sei er obdachlos geworden. Auffällig sei auch danach sein gepflegtes Äußeres gewesen. Straten habe staatliche Unterstützung bekommen, außerdem Pfandflaschen gesammelt und Gelegenheitsjobs angenommen. Er habe sich regelmäßig in Cafés aufgehalten, etwa zum Frühstücken und Zeitunglesen.


Die grausame Tat

Zuletzt war Straten am Donnerstagnachmittag lebend gesehen worden.

Dann der grausige Fund am Freitag in der Nähe des „Pulverturms“ auf dem Friedhof. Wie es auf der Pressekonferenz hieß, sei der Mord „besonders brutal und menschenverachtend“ gewesen, der Kopf des Opfers wurde abgetrennt. Mit welcher Tatwaffe vorgegangen wurde, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen. Die Tat soll zwischen Donnerstagabend und Freitagfrüh stattgefunden haben.

Bild

Auf dem Hauptfriedhof Koblenz wurde der Obdachlose ermordet aufgefunden
Foto: dpa


Zeugen dringend gesucht!


Bild


Die Sonderkommission „Hauptfriedhof“ ermittelt weiter, bislang seien schon mehr als 100 Personen verhört worden. Bislang ist kein Verdächtiger gefasst.

Die Polizei Koblenz bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Wer kennt das Umfeld von Gerd Michael Straten? Mit wem hatte er Kontakt?
Wer hat etwas Auffälliges am Hauptfriedhof bemerkt?
Hatte Gerd Michael Straten Streit mit anderen Personen?
Wer kann sonstige Hinweise geben?


Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Koblenz: Tel.: 0261-1031
oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.



Quelle: https://www.bild.de/regional/frankfurt/ ... .bild.html


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 14:40:32 
Offline

Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 07:54:34
Beiträge: 2667
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
Die Aufklärung dieses schrecklichen Verbrechens wird schwierig werden, denn es gibt keine Tatzeugen. Das Opfer war nachts für sich und hat auf dem Friedhof übernachtet. Irgendjemand muss das ausgespäht haben und ihn dann getötet haben. Hinsichtlich des Motivs gibt es mehrere Möglichkeiten. Vielleicht war ein perverser Geisteskranker mit Hass auf Obdachlose am Werk, vielleicht ist der Täter aber auch in jenen Kreisen zu suchen, wo das Kopfabschneiden als Tötungsmethode verbreitet ist, vielleicht wollte der Täter aber auch die Tätersuche in diese Richtung lenken und vom eigentlichen Motiv ablenken. Die Ermittler schweigen zu den Obduktionsergebnissen und zur Tatwaffe um kein Täterwissen preiszugeben. So recht nachvollziehen kann ich das bezüglich der Tatwaffe nicht. Es gibt so wenig Ansatzpunkte in diesem Fall, da sollte man mit Erkenntnissen zur Tatwaffe, die vielleicht zum Täter führen kann, nicht hinterm Berg halten.

Das Opfer wird als friedlicher und ruhiger Mensch beschrieben. Schwer vorstellbar, dass so jemand Streit provoziert hat und deshalb getötet worden ist. Ungewöhnlich ist, dass die Polizei sehr viele Einzelheiten zur Person des Opfers und zum Lebenslauf preisgegeben hat. Offenbar geht die Polizei von einer Beziehungstat aus.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 17:18:49 
Offline

Registriert: Sonntag, 11. Dezember 2016, 20:28:02
Beiträge: 1271
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Das Opfer war bei aller Zurückgezogenheit doch auch relativ gut vernetzt, indem es in verschiedener Weise am öffentlichen Leben teilgenommen hat. Vermutlich erhofft sich die Polizei durch die vielen bekanntgegebenen Einzelheiten, die Zeugenbasis zu verbreitern.

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 17:38:48 
Offline

Registriert: Samstag, 19. November 2016, 09:24:06
Beiträge: 522
Kronen:
Sterne:
da sollte man mit Erkenntnissen zur Tatwaffe, die vielleicht zum Täter führen kann, nicht hinterm Berg halten.
-----------------------------

denn so eine Tatwaffe zum Kopfabtrennen
wird dann schon ein extra scharfes Küchenmesser sein

habe 4 normale Küchenmesser
aber nur eines davon würde für so eine Kopfabtrennung geeignet sein
und selbst dieses Küchenmesser müsst ich erstmal nachschärfen

beim Kopfabrennen hat man doch ein gewisse Vorbereitungsphase

beim Abstechen kann dass ja kurzfirstig Impulsgesteuert sein
--------------------
eine Kostprobe
http://www.youtube.com ..... Link entfernt ...

Chainsaw Scare Prank
[url]https://www.youtube.com.... Link entfernt .... [/url]


Zuletzt geändert von talida am Montag, 02. April 2018, 13:02:07, insgesamt 1-mal geändert.
Links entfernt


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 17:51:55 
Offline

Registriert: Samstag, 19. November 2016, 09:24:06
Beiträge: 522
Kronen:
Sterne:
liebe Polizei
der Mann ist tod
da kann man schon mal ein bischen mehr Infos rüberbringen
als bei einer Vergewaltigung wo das Opfer noch lebt.

zeigt doch mal das Bild vom abgetrennten Kopf

zeigt doch mal die blutverschmierten Wunden

ein Täter mehrere Täter (Fuss-Spuren)

Stichwunden oder doch mehr Schnittwunden durch schlitzen mit dem Messer

wie wurde der Kopf abgetrennt
Machete mit Schlagkraft, oder scharfes Küchenmesser, oder Axt

unter brutale Tat kann man sich gar nicht so recht vorstellen
wie so eine Enthauptung abläuft

wird ein interessanter Fall
----------------------------------
https://www.swr.de/swraktuell/rp/obdachloser-auf-friedhof-in-koblenz-enthauptet-polizei-verstaerkt-fahndung-mit-flugblatt-aktion/-/id=1682/did=21430860/nid=1682/ys8ouc/index.html


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 17:52:56 
Offline

Registriert: Samstag, 19. November 2016, 09:24:06
Beiträge: 522
Kronen:
Sterne:
einige Infos bei
allesMist.de

https://www.allesMist.de/themen/km133339-16


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 17:54:29 
Offline

Registriert: Samstag, 19. November 2016, 09:24:06
Beiträge: 522
Kronen:
Sterne:
29.03.2018 - Mord eines Obdachlosen in Koblenz
https://www.youtube.com/watch?v=bKjLo_OKAJw


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 17:56:14 
Offline

Registriert: Samstag, 19. November 2016, 09:24:06
Beiträge: 522
Kronen:
Sterne:
Pressemeldungen Polizei RLP = Rheinlandpfalz

Koblenz
Landeskriminalamt

https://www.polizei.rlp.de/de/service/pressemeldungen/


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 18:09:21 
Offline

Registriert: Samstag, 19. November 2016, 09:24:06
Beiträge: 522
Kronen:
Sterne:
hier mal die Metzgerversion beim Schweinekopf
http://www.bing.com head cut off

REAL HEAD CUT OFF
[url]http://www... link entfernt....l[/url]


Zuletzt geändert von talida am Montag, 02. April 2018, 13:02:37, insgesamt 1-mal geändert.
Link entfernt


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 18:15:49 
Offline

Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 07:54:34
Beiträge: 2667
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
Das Besondere war wohl, dass das Opfer die Obdachlosenszene gemieden hat und auch aufgrund seines gepflegten Äußeren nicht als Obdachloser erkannt werden konnte. Daher ist es eher unwahrscheinlich, dass ihn jemand getötet hat, der einen Hass auf Obdachlose hatte.

Der Mord wirkt wie eine Hinrichtung. Nach Aussagen der Ermittler soll er besonders brutal und menschenverachtend gewesen sein. Hinter einer Hinrichtung könnte eine eine Bestrafung für irgendwas stecken.Das Opfer soll an Kunst interessiert gewesen sein und früher in Koblenz in einem Geschäft Bilder gerahmt und Kunst verkauft haben. Vielleicht hat der Mord etwas mit seiner Vergangenheit zu tun. An Kunst interessiert soll das Opfer immer noch gewesen sein und auch Zeit in Bibliotheken verbracht haben. Es war auch die Rede davon, dass er wieder sesshaft werden wollte. Es müsste dafür irgendwelche Anhaltspunkte geben, dass er wieder in ein normales Leben zurückkehren wollte. Dafür hätte er aber Geldmittel benötigt, die er wohl nicht beim Sozialamt beantragt hatte, denn dann wäre Genaueres bekannt.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 19:11:47 
Offline

Registriert: Samstag, 19. November 2016, 09:24:06
Beiträge: 522
Kronen:
Sterne:
andre Länder andre Sitten

Video
die light-version von Bestrafung für einen Diebstahl
[url]http://www....... Link entfernt .....[/url]

----------
WARNING GRAPHIC: Another video depicting brutal violence in Syria shows al-Qaeda linked militants practice Sharia Law by cutting off a civilian's hand for the public to see. The man's crime was likely related to theft, as the punishment for the crime is getting your right hand cut off. Learn more about Sharia Law at http://www......Link entfernt .....


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 20:10:21 
Offline

Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 07:54:34
Beiträge: 2667
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
Hier berichtet ein Freund etwas über das Opfer:

https://www.swr.de/swraktuell/rp/koblen ... index.html

Der Freund erzählt, dass Gerd Michael Strate obdachlos geworden ist, nachdem gleichzeitig seine Beziehung und der gemeinsam mit der Freundin geführte Laden in die Brüche gegangen ist. Das habe er damals nicht verkraftet. Straten soll seit zehn Jahren auf dem Friedhof geschlafen haben, denn er habe sich dort sicherer gefühlt als in der Stadt. Er habe gesagt, dass die Toten ihm nichts tun. Der Freund beschreibt ihn als ruhigen Mann mit dem man diskutieren, aber nicht streiten konnte. Die Tat sei auch für ihn absolut rätselhaft.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 20:58:04 
 
Kann der Schlafplatz zufälligerweise im Nahbereich eines Drogenverstecks gewesen sein. Ein Drogenspürhund könnte das bestimmt erschnuppern. Wenn dem so ist, dann hätte man einen Ermittlungsansatz.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 21:02:44 
Offline

Registriert: Samstag, 19. November 2016, 09:24:06
Beiträge: 522
Kronen:
Sterne:
die deutsche Version ist meist politisch zensiert

bei der Suche im englischen Fachbereich sieht man dann
dass Kopfabtrennung
eine völlig normale Strafaktion ist
----------------------
bei Neulingen könnte man noch ein bischen
mit Amphetamin
oder Fentanyl die Hemmschwelle beeinflussen

haben die Neulinge (Novizen) die Feuertaufe bestanden
dann können die grösseren Projekte ausgeführt werden
ein Aussteigen aus dem Prozess ist dann nicht mehr möglich
----------------------
http://www.google.com .... Link entfernt .....


Zuletzt geändert von talida am Montag, 02. April 2018, 10:06:13, insgesamt 2-mal geändert.
Link entfernt - aus "Bilder" in "Diskussion" verschoben


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 21:22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Beiträge: 4740
Wohnort: Hamburg
Kronen:
Sterne:
Wie ich schon im Forum KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN schrieb:

Ich vermute, dass es sich bei den Tätern um eine Gruppe von Flüchtlingen handelt, der der IS als Vorbild diente (bzgl. der Tötungsart). Und die Tötung von Ungläubigen durch Enthauptung ist bei diesen Islamisten nun mal gängige Praxis. Zudem weiß man ja, was manche in Deutschland lebende Flüchtlinge von (deutschen) Obdachlosen halten und wie sie mit ihnen umgehen. "Anzünden" ist hier das Stichwort.

Natürlich kann ich mit meiner Vermutung auch völlig falsch liegen, warten wir's ab ...


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 22:01:33 
Offline

Registriert: Montag, 23. September 2013, 02:07:45
Beiträge: 1566
Wohnort: Mannheim
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:
Eine wirklich schockierende Tat!

Wenn man sich der unfassbaren Tat über den Vergleich mit ähnlichen Taten nährt, dann fällt auf, dass bei anderen Gewalttaten und Morden gegen Obdachlose, die Täter überwiegend Jugendliche und junge Erwachsene (unter 25J) mit entweder rechtsradikalem oder Migrations-Hintergrund, oder nekrophile Angehörige der Gothic-Szene (oder einer vergleichbaren "dunklen" Jugend-Kultur, zB Black-Metal) sind
- oder aber andere Obdachlose - und man ist sich wegen einer Nichtigkeit in die Haare gekommen.

Andere Obdachlose scheinen hier erst einmal unwahrscheinlich, weil es ja heißt, dass Michael Straten sich nicht im Obdachlosen-Milieu bewegte und den Kontakt zu anderen Wohnungslosen nicht pflegte.

Rechtsradikale Morde gegen Obdachlose sind vor allem aus den Neunzigern und frühen 2000ern aus Ostdeutschland bekannt, aber mit geringerer "Frequenz" auch aus den jetzigen 2010er Jahren - daher lässt sich ein oder mehrere Täter mit einer solchen Zugehörigkeit und Motivation nicht ausschließen.

Hier eine nicht-vollständige und mMn etwas einseitige Auflistung von Gewalt und Mord gegen Obdachlose - einseitig weil die von Migranten gegen Obdachlose verübten Verbrechen fehlen.
http://berberinfo.blogsport.de/chronik- ... ser-opfer/

Es gab in den letzten Jahren objektiv gesehen einige Mordversuche an Obdachlosen durch arabische Jugendliche bzw. Flüchtlinge. Am Heilgen Abend 2016 zündeten 6 Syrer und ein Libyer einen schlafenden Obdachlosen in einem Berliner U-Bahnhof an.
https://www.bz-berlin.de/berlin/friedri ... uechtlinge
Spoiler
Fünf der sechs Täter blieben übrigens frei, der Haupttäter bekam 2 Jahre, 9 Monate auf Bewährung - nur so nebenbei. https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... -frei.html
Einer der Täter erhielt 2 Wochen Jugendarrest.
https://www.morgenpost.de/bezirke/neuko ... teilt.html
In München zündeten im November 2017 zwei nordafrikanisch-stämmige Täter einen auf einer U-Bahn-Bank sitzenden schlafenden Obdachlosen an.
https://www.welt.de/regionales/bayern/a ... en-an.html

Eine andere schockierende Gewalttat gegen Minderheiten-Angehörige war die begonnene Steinigung eines Transgender Person am 12. Januar 2016 in Dortmund durch arabische jugendliche Intensivtäter.

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ ... .bild.html
https://www.huffingtonpost.de/proud-and ... 02624.html
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25377

Hier zwei Beispiele mit Bezug zur Gothic-Szene:
https://www.mz-web.de/panorama/berlin-l ... em-7739968
https://www.focus.de/panorama/welt/frie ... 45549.html

In dem Stuttgarter Fall 2015 war das Opfer allerdings keine Obdachlose, allerdings fand diese Tat auch auf einem Friedhof statt. Friedhöfe werden ja öfters von Angehörigen der Gothic-Szene nachts aufgesucht.

Unterm Strich kann man hier festhalten, dass der oder die Täter wohl wussten, dass das Opfer Michael Straten regelmässig auf dem Friedhof schlief, und dass die Tat vermutlich nicht spontan und eskaliert war, sondern geplant und vorbereitet und ein sadistisches Motiv zugrunde liegt.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 31. März 2018, 22:32:20 
Offline

Registriert: Montag, 23. September 2013, 02:07:45
Beiträge: 1566
Wohnort: Mannheim
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:
Der Hauptfriedhof, wo die Tat stattfand, liegt 500m bzw 5 Fußminuten vom Hauptbahnhof.
Am HBf und in Umgebung - geht aus der POL-MEL hervor - hat Michael Straten sich häufig aufgehalten.
Dateianhang:
friedhof-hbf-koblenz.jpg

Da an Hauptbahnhöfen sich gerne kleine Dealer und Stricher samt jeweiliger Kundschaft aufhalten, und man für die zu verrichtende Geschäfte gerne ungestört sein will - egal ob Drogen oder Strich - ist es jedenfalls denkbar, dass Leute aus diesem Milieu sich auch öfters am Hauptfriedhof aufhielten, um ungestört zu sein, und von daher den Schlafplatz des Opfers kannten.

Ich würde vermuten, dass ein normaler Friedhofsbesucher der tagsüber ein Grab eines Angehörigen oder Freundes besucht, nicht direkt mitbekommen dürfte, dass dort der regelmässige Schlafplatz eines Obdachlosen ist.

Meiner Meinung nach muss das jemand sein, der selbst sporadisch nachts auf dem Friedhof ist - oder jemand der bemerkte, dass sich das Opfer immer abends / nachts zum Friedhof zurückkehrt
Von der Gegebenheiten vor Ort, könnte es jemand sein der entweder am HBf Koblenz abhängt oder sich da berufsbedingt aufhält.

Andere Variante könnte sein, dass es ein Angehöriger der Gothic-Scene ist, der nachts aus "rituellen" bzw "okkulten" Gründen auf den Friedhof geht und für den die Tat im Kontext seines (Aber-)Glaubens steht. In der "dunklen" Szene sind ja teils auch Anbetung von Gewalt und Mord und Herrenmenschen-Denken und damit verknüpft Fantasien vom Auslöschen minderwertigen Lebens - verbreitet bzw auch Satanismus.

Ich hoffe die Kripo kommt voran beim Ausleuchten der nächtlichen Besucher dieses Friedhofs.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 01. April 2018, 06:51:42 
Offline

Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 07:54:34
Beiträge: 2667
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
@z3001x

Ich hatte gestern auch in Erwägung gezogen, ob der Täter vielleicht einen Bezug zu der Vergangenheit des Täters als Kunsthändler haben könnte. Es könnte sein, dass die Geschäftsaufgabe wegen Überschuldung erfolgt ist und dass sich vielleicht jemand gerächt hat, weil er sich vom Opfer um Geld geprellt gefühlt hat. Dagegen spricht aber, dass die Geschäftsaufgabe schon zehn Jahre zurück lag. So lange lässt sich Wut nicht konservieren. Das Opfer ist auch nicht untergetaucht, sondern es hat sich weiterhin in Koblenz aufgehalten und war dort auch greifbar, selbst wenn es keinen festen Wohnsitz mehr hatte.

Ich gehe auch davon aus, dass die Tat nicht spontan erfolgt ist, sondern dass sie geplant war. Schließlich musste schon eine zur Ausführung einer solchen Tat geeignete Tatwaffe mitgebracht werden. Nicht jedes Messer ist geeignet.

Da hat jemand, der sich sporadisch nachts auf dem Friedhof aufhält genau gewusst, dass das Opfer dort regelmäßig übernachtet und somit ein leicht zu überfallendes Opfer ist. Der Täter könnte sehr wohl aus dem Kreis jener stammen, die sich regelmäßig am Hauptbahnhof aufhalten ( Dealer oder Stricher) und die den Friedhof nutzen um ungestört zu sein. Als Motiv kommt Sadismus in Betracht. Nicht umsonst werden die Ermittler darauf hingewiesen haben, dass die Tat besonders brutal und menschenverachtend war. An diesem Ort hat in der Nacht jemand wohl ungestört seine kranken Fantasien ungehemmt ausgelebt.

Interessant ist vor allem die Nähe von Friedhof und Hauptbahnhof.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 01. April 2018, 07:54:06 
Offline

Registriert: Samstag, 25. März 2017, 15:07:42
Beiträge: 698
Kronen:
Sterne:
Ich gehe von mehreren Tätern aus.
Es sei denn, ein Täter hat ihm den Kopf abgeschlagen, während er schlief. Dazu bräuchte es das geeignete Instrument. Ich kenne mich damit nicht aus, muss aber jetzt an den Flüchtling denken, der mit einer Axt auf eine chinesische Familie losging.

Besonders grausam wäre das Enthaupten mit einem evtl. stumpferen Messer o.ä.
Und da bräuchte es zumindest einen "Assistenten", der das Opfer festgehalten hat. Weshalb ich von einer Gruppe ausgehe.
Vielleicht bringt die Belohnung etwas?

Der Friedhof als Satanisten-Treff ist ja auch nicht ganz auszuschließen. Soll es ja geben. Satanisten. Irre, wie kann einem so ein Hokuspokus gefallen.

Ich kenne Koblenz nicht. Was ist das für eine Stadt?


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 01. April 2018, 08:01:02 
Offline

Registriert: Samstag, 19. November 2016, 09:24:06
Beiträge: 522
Kronen:
Sterne:
die Obduktion der Leiche dürfte doch maximal 1 Woche dauern

dann müssten so am Dienstag
der ersten Details vom Obduktionsbericht an die Presse durchsickern

ist natürlich interessant wie der Kopf abgetrennt wurde

manchmal können die sagen ob der Täter bei der Kopfabtrennung
schon Erfahrungswerte hatte
oder ob das eine Ersttat war.

Wobei man die Erfahrungswerte der Kopfabtrennung
beim Tierschlachtvorgang üben kann

erstmal einem Huhn der Kopf abschlagen

beim nächsten mal der Lieblingshase vom Nachbarskind

und dann natürlich an die grösseren Tiere z.B. einer Ziege die Kehle durchtrennen
um das Tier ausbluten zu lassen.

wobei man anmerken muss
dass nicht jeder Metzger der ein Schwein schlachtet
ein Sadist ist


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2273 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 114  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de