Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN » KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 235 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 31. Oktober 2018, 12:23:49 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 28. Januar 2017, 13:39:28
Beiträge: 1803
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Agatha Christie hat geschrieben:
Wir brauchen endlich mal Demonstrationen gegen sog. linke Gewalt. Diese Gruppen sind nämlich die echten Faschisten.


Lamia hat geschrieben:
Die gewalttätigen Linken sind also die "echten" Faschisten. Und was sind die Rechtsextremen? Unechte Faschisten? Im Extremismusbereich nehmen sich links und rechts nichts und es ist mir ehrlich gesagt herzlich egal, ob ein Blödmann, der meine Gesundheit, Sicherheit oder mein Eigentum bedroht sich selber links oder rechts einordnet, oder ob die Person irgendein religiöser Fundamentalist ist. Alle Fanatiker, die die Gesetze übertreten, gehören juristisch bestraft. So einfach ist das.


Ja, genauso ist es. Ich sehe nur Linke die Randale machen, bei sog. Demonstrationen alles kurz und klein schlagen und sogar Menschen bedrohen und diffamieren, wenn diese sich dem Gesinnungsterror entgegenstellen.

Klar, es gibt auch ein paar Rechte, aber die werden vollkiommen berechtigt so schnell aus dem Verkehr gezogen, dass man sie getrost vergessen kann.

_________________
Beharrlichkeit führt auch zum Ziel!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 31. Oktober 2018, 13:50:00 
Offline

Registriert: Sonntag, 11. Dezember 2016, 21:28:02
Beiträge: 1271
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Agatha Christie hat geschrieben:
Klar, es gibt auch ein paar Rechte, aber die werden vollkiommen berechtigt so schnell aus dem Verkehr gezogen, dass man sie getrost vergessen kann.


Mehr Verharmlosung geht nicht! Schau Dir doch mal an, wie es die letzten Wochen etwa in Chemnitz gelaufen ist - Übergriffe, (Brand-)Angriffe auf vier Gaststätten, die von Ausländern geführt werden - offenbar soll Chemnitz zur "national befreiten Zone" werden.

Und sonst?
Zitat:
In den ersten vier Monaten 2018 haben Neonazis und andere Rechtsextreme nach vorläufigen Erkenntnissen der Polizei 3714 Straftaten begangen - darunter 174 Gewaltdelikte [...] Die Bilanz der Polizei werde noch deutlich wachsen, da üblicherweise viele Verbrechen nachgemeldet werden, heißt es in dem Zeitungsbericht.

https://www.tagesschau.de/inland/rechts ... t-101.html

"Nur ein paar Rechte, die man getrost vergessen kann" - das wäre loriotreif, wenn es in seiner Wirklichkeitsferne nicht so ernst wäre.

Was mich etwas hoffnungsvoll stimmt, ist, dass die Bürger langsam merken, was hier gespielt wird. Der offene und offenkundige Schulterschluss von AfD, Pegida, Thügida und Neonazis wirkt jetzt doch auf viele abschreckend und hat der AfD zwei eher ernüchternde Landtagswahlergebnisse beschert.

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 31. Oktober 2018, 14:14:12 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 28. Januar 2017, 13:39:28
Beiträge: 1803
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
@Beck
Ich wusste genau, dass du das Schreiben würdest. Macht nichts, wir haben Meinungsfreiheit. Die sog. Menschenjagden in Chemnitz gab es nicht, das hat auch Maaßen richtig gesagt. Von den Systemmedien wurde das aber weisungsgemäß so dargestellt.

Wurden die Rechtsextremen und Brandstifter hoffentlich alle gefasst? Ich habe nicht weiterverfolgt, was das für Typen waren.

Von welche ernüchternden Wahlergebnissen redest du?

Angie ist auf jeden Fall ernüchtert und hat die Konsequenzen gezogen. Hatte ich ihr gar nicht zugetraut.

_________________
Beharrlichkeit führt auch zum Ziel!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 31. Oktober 2018, 14:55:11 
Offline
Moderator

Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Beiträge: 2150
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:
Agatha Christie hat geschrieben:
Klar, es gibt auch ein paar Rechte, aber die werden vollkiommen berechtigt so schnell aus dem Verkehr gezogen, dass man sie getrost vergessen kann.


Vor allem werden die Rädelsführer oft ihrerseits "geführt" vom Verfassungsschutz.
"Revolution Chemnitz", dieser Luftgewehrwitz, der die BRD umstürzen wollte, laut Lückenpresse, sind die Hauptperson mit dem Verfassungsschutz verbandelt, seit Jahren.

Einer der Hitlergrüßer von Chemnitz ist ein V-Mann.
Der Attentäter der Kölner-OB(-Kandidatin damals) Reker war ein rechter V-Mann.
Das zieht sich als rote Linie durch die ganzen Umtriebe in diesem Bereich.
Besonders auch den NSU, den man nur als staatlich inszenierten Terror beschreiben kann.
Die Hooligan-Szene ist ebenso V-Schutz durchsetzt.

Mittlerweile gibt es sogar ein der Stasi-Kahane-Stiftung nahestehendes politisches Institut, das die Polizei dazu nötigen (darf, dank Heiko Maas) Taten als rechtsextrem einzusortieren, die Polizei von sich aus nicht so einstuft. "Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft" nennt sich das.
Einer ihrer Aktivitäten ist, die Anzahl von Akten "rechter Gewalt" durch Um-Interpretierung nach oben zu pushen.
ZB den Amoklauf vom München/OEZ, der dank dem IDZ nun als rechts-terroristisches Massaker gelistet wird, auf das man dann verweisen kann. Obwohl der Täter gar nicht rechtsextrem organisiert war und ein eindeutig persönliches Motiv hat.

Ein guter Teil dieser rechten Aktivitäten, über die ja regelmässig im Gegensatz zu linker Gewalt intensiv berichtet wird - überwiegend alarmistisch, mit gefakten Details wie Hetzjagden - wird vom Staat über seine V-Leute angezettelt (bei islamistischem Terror ebenso). Es gibt ein starkes Interesse unterschiedlicher politischer Akteure, eine kontinuierliche rechte Gefahr in Deutschland zu suggerieren und auch zu inszenieren.

Neben dem V-Schutz gibt es mächtige Rührer, die das Thema dauerhaft in die Köpfe einhämmern. Bertelsmannstiftung mit RTL, ntv, stern z.B., Islamverbände, etliche SPD-nahe Vereine, Stiftungen, Zeitungsverlage usw die dafür sorgen, dass diese rechte Gefahr ins überdimensionale medial projiziert wird.
Diese Organisation sind üblicherweise auch sehr intensiv in Immigrationsförderung involviert und verdienen oft direkt daran, oft sind sie auch mit amerikanischen Thinks-Tanks assoziiert, die sehr an einem zunehmend muslimisierten Deutschland interessiert sind.
Oder mit arabischen Geldgebern, vor allem Saudis.

Es wurde jetzt z.B. die Pressesprecherin des ehrwürdigen Dessauer BAUHAUS suspendiert, weil diese links-verblödete Trollband "Faule Sahne" ausgeladen hat die einfach nur lächerliche Musiker und infantile Bierleichen sind. Aber eben anti-faschistisch. Und das BAUHAUS ist ein Kunstinstitut von Weltruhm.
Die werden von diesen Antifa-Aktivisten, die mittlerweile zahlreich in deutschen Regierungen sitzen (mit Mass, Barlay, Dreyer, und etlichen Grünen und Teils auch "Linken" wie Klaus Lederer zB) genötigt, linksextremen Gewaltverherrlicher eine Bühne zu geben.
Da sieht man wie sehr diese Leute bereits unsere Demokratie beschädigen.

Diese vermeintliche rechte Gefahr wird gebraucht, weil man sie als Instrument benutzen kann um Zensurmassnahmen im Internet durchzuführen (zB Kahana-Stiftung), um missliebige öffentliche Diskussionen zu ersticken, um von allen Arten politischen Versagens abzulenken, um Gelder zu mobilisieren, um eine ideologische Klammer zu haben für fraktionierte "linke" Bewegungen, die sonst gar nichts zusammenhält.
Ist also eine All-Purpose-Waffe und Repressions-Instrument dieses Einlullen von wegen großer rechter Gefahr in Deutschland.
Am heftigsten wird natürlich von den extremen und zunehmenden Problemen im Bereich innere Sicherheit, Staatsfinanzen, Armut, kulturelle Zukunft und Identität, abgelenkt, die dieser Muslimisierungs- und Afrikanisierungswahn verursacht. Und stattdessen wird auf den offiziellen Feind "die rechte Gefahr" eingeschworen, der effektiv viel harmloser ist.
Kurz das gibt den Herrschende frei Hand, diese Kampagne, Opium fürs postdemokratische Herdenvolk. Und die Anhänger sind überwiegend zu blöd und minderbemittelt das zu erkennen und das "gute" Feindbild ist ihnen psychologisch zu wichtig, da legalisertes Hassen für die vermeintlich gute Sache.

Gibt ja offenbar große Fans dieser Machenschaften, selbst hier im Forum, wenn auch hier eher sehr vereinzelte Querschläger :mrgreen:


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 31. Oktober 2018, 16:51:23 
Offline

Registriert: Mittwoch, 18. Januar 2017, 13:29:43
Beiträge: 2850
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
Auf die Tagesschau zu verlinken, scheint mir da schon eher loriotreif!
aus dem Artikel
Zitat
Die Bilanz der Polizei werde noch deutlich wachsen, da üblicherweise viele Verbrechen nachgemeldet werden, heißt es in dem Zeitungsbericht.
Bei den Gewalttaten seien 132 Menschen verletzt worden. Die Polizei habe insgesamt 1526 Tatverdächtige festgestellt, 27 seien vorläufig festgenommen worden. Zwei seien in Untersuchungshaft gekommen, berichtet die Zeitung...

Welche Zeitung?

Gibt es eine Quelle, aus der hervorgeht, dass die Chemnitzer Taten gesichert auf das Konto von deutschen Ausländerfeinden gehen? Gab es schon Festnahmen? Straftaten unter falscher Flagge? Bei Ermittlungen in alle Richtungen muss man auch andere Möglichkeiten in Betracht ziehen. Beispiel, noch nicht lange her. Der Besitzer eines orientalischen Geschäftes hatte sich seinerzeit in sozialen Medien ob seines Schicksals, seiner abgebrannten Existenz, ausgeweint. Freunde, Kunden, sogar völlig Fremde bekundeten ihr Mitleid und boten ihre Unterstützung an. Und dann diese herbe Enttäuschung
https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-St ... -Geschaeft

Der Rädelsführer der Chemnitzer Revolver wird namentlich genannt
"Die sechs Festgenommenen sind unter anderem dringend verdächtig, gemeinsam mit
dem 31-jährigen deutschen Staatsangehörigen Christian K.
die rechtsterroristische Vereinigung "Revolution Chemnitz" gegründet..... https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14981/4075838
Christian K., da war doch mal was 8-)
https://www.youtube.com/watch?v=OXfyo3pwYwY

_________________
Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen. Abraham Lincoln


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 31. Oktober 2018, 22:40:39 
Offline

Registriert: Sonntag, 11. Dezember 2016, 21:28:02
Beiträge: 1271
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
z3001x hat geschrieben:
Ein guter Teil dieser rechten Aktivitäten, über die ja regelmässig im Gegensatz zu linker Gewalt intensiv berichtet wird - überwiegend alarmistisch, mit gefakten Details wie Hetzjagden - wird vom Staat über seine V-Leute angezettelt (bei islamistischem Terror ebenso). Es gibt ein starkes Interesse unterschiedlicher politischer Akteure, eine kontinuierliche rechte Gefahr in Deutschland zu suggerieren und auch zu inszenieren.


Wenn man etwas nicht leugnen kann, wird es eben als "gefaket" bezeichnet, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Die hohe Zahl von V-Leuten in der rechtextremen Szene spricht nicht gegen das rechtsextreme Treiben, sondern gegen den Verfassungsschutz, der Rechtsextreme anheuerte, bezahlte und damit die Szene praktisch mitfinanzierte.

Natürlich hat es Jagdszenen in Chemnitz gegeben, und es gibt sie hier wie anderswo weiter, vor allem, aber nicht nur im Osten der Republik. Da vertraue ich der Freien Presse Chemnitz mehr als dem AfD-Versteher und vermutlich (so die AfD-Aussteigerin Franziska Schreiber) auch AfD-Berater Maaßen.

Einen offenbar rechtsextremen Angriff auf ein jüdisches Lokal in Chemnitz hat man wegradieren wollen mit der Begründung, es sei damals Ruhetag gewesen, als ob man nicht auch am Ruhetag ein Lokal und den dort anwesenden Wirt überfallen kann. Aber er hatte gar nicht wirklich Ruhetag, sondern eine geschlossene Gesellschaft in seinen Räumen! Nicht erst seit diesem Vernebelungsversuch gehört für mich Philosophia Perennis zu den schlimmsten Desinformationsschleudern, auch wenn sie schön akademisch daherkommt.
https://correctiv.org/faktencheck/2018/ ... estaurant/

Im vergangenen Jahr gingen auf das Konto von Rechtsextremen vier Tötungsdelikte, sieben Sprengstoffanschläge, 47 Brandstiftungen und 961 Körperverletzungen.
https://www.stern.de/panorama/stern-cri ... 07552.html

Wer das verharmlosen will, muss in seinem Kopf schon das Dennken abstellen - also den Stecker ziehen. Besser wäre es aber, auf keinem Auge eine Klappe zu tragen, sondern mit beiden Augen die Gewalt und den Hass zu sehen, wo immer sie stattfinden und wer immer sie verübt. Gehwegplatten als potentielle Mordinstrumente vereinigen übrigens linke (Hamburg) und rechte (Rostock-Lichtenhagen) Extremisten ...

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 31. Oktober 2018, 22:53:25 
Offline

Registriert: Sonntag, 11. Dezember 2016, 21:28:02
Beiträge: 1271
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Beck hat geschrieben:
Was mich etwas hoffnungsvoll stimmt, ist, dass die Bürger langsam merken, was hier gespielt wird. Der offene und offenkundige Schulterschluss von AfD, Pegida, Thügida und Neonazis wirkt jetzt doch auf viele abschreckend und hat der AfD zwei eher ernüchternde Landtagswahlergebnisse beschert.


Agatha Christie hat geschrieben:
Von welche ernüchternden Wahlergebnissen redest du?


Bayern und Hessen. Andere gab es nicht.

Agatha Christie hat geschrieben:
Angie ist auf jeden Fall ernüchtert und hat die Konsequenzen gezogen. Hatte ich ihr gar nicht zugetraut.


Macht verbraucht sich und den Inhaber. Die CDU kennt sich damit aus (Adenauer, Kohl). Man klebt am Sessel, so lange es geht, und produziert Durchhalteparolen. Aber irgendwann ist das Rumoren in der Partei zu groß und fürchten zu viele um ihre sicheren Listenplätze.

Merkel hat die Konsequenzen ganz sicher nicht aus eigenen Stücken gezogen.

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 01. November 2018, 14:49:52 
Offline
Moderator

Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Beiträge: 2150
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:
Beck hat geschrieben:
Im vergangenen Jahr gingen auf das Konto von Rechtsextremen vier Tötungsdelikte, sieben Sprengstoffanschläge, 47 Brandstiftungen und 961 Körperverletzungen.
https://www.stern.de/panorama/stern-cri ... 552.html...

Magst Du kleiner Fake-Troll mal bitte aufführen, welche vier Tötungsdelikte es 2017 in Deutschland gegeben haben soll, die rechtsextrem motiviert gewesen sein sollen?

Mit Angabe der Opfer, Täter, Tatorte und Datum?

Oder zukünfig die Verbreitung deines irren Lügen-Spams unterlassen?
Danke!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 02. November 2018, 02:15:20 
Offline
Moderator

Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Beiträge: 2150
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:
Nur zur Klarstellung, sowohl die Bundesregierung als auch die Amadeo-Antonio-Stftung listen für das Jahr 2017 kein rechtsextremes Tötungsdelikt in Deutschland.
Es gibt laut AAS drei Fälle, die von dieser durchaus tendenziösen Stiftung als vermutlich rassistisch u/o homophob motiviert interpretiert werden, aber eine rechtsextreme Einstellung oder Organisertheit der Täter dennoch nicht zu erkennen ist.
Just for the record.

https://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfe ... eutschland


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 02. November 2018, 02:19:22 
Offline
Moderator

Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Beiträge: 2150
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:
Merkel-Fan und Vorzeige-Flüchtling Aras Bacho wegen mehrfacher sexueller Belästigungen vor Gericht, melden zumindest diese Quellen:

https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... wsticker=1

https://jungefreiheit.de/kultur/medien/ ... r-gericht/


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 02. November 2018, 11:39:46 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 01. August 2013, 12:24:50
Beiträge: 12583
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwölf Goldenen Kronen für 12.000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit sieben Goldenen Sternen für drei korrekte Antworten)
Justitz informiert über Vergewaltigung in Freiburg

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/i ... iburg.html


Die Live-PK wird zur Zeit von mehreren Sendern übertragen wie welt.de - N24 oder über FB-Streams rtl, BILD usw.

https://www.welt.de/tv-programm-live-stream/

https://www.facebook.com/RTLaktuell/vid ... live_video

_________________
Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß - Wilhelm Busch


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 02. November 2018, 15:22:31 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 01. August 2013, 12:24:50
Beiträge: 12583
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwölf Goldenen Kronen für 12.000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit sieben Goldenen Sternen für drei korrekte Antworten)
Freiburger Polizeipräsident über Sicherheitsgefühl in Freiburg

https://www.youtube.com/watch?v=tAuimwDN9XQ

_________________
Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß - Wilhelm Busch


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 02. November 2018, 15:31:29 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 01. August 2013, 12:24:50
Beiträge: 12583
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwölf Goldenen Kronen für 12.000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit sieben Goldenen Sternen für drei korrekte Antworten)
NACH FREIBURGER GRUPPENVERGEWALTIGUNG
Hauptverdächtiger ist Intensivtäter

Der Hauptverdächtige der Gruppenvergewaltigung in Freiburg ist Intensivtäter. Das haben Polizei und Staatsanwaltschaft bekannt gegeben. Es seien weitere DNA-Spuren gefunden worden, deshalb wird nach zwei weiteren Personen gesucht.

Beim Hauptverdächtigen handelt es sich um einen 22-jährigen Syrer, den die Polizei als Intensivtäter einstuft. Ihm werden seit dem Sommer 2018 mehrere Gewalttaten vorgeworfen, darunter drei Körperverletzungen und zwei Delikte mit Sexualbezug.

Kripo: Festnahme und Durchsuchung war bereits geplant

Bernd Belle von der Freiburger Kriminalpolizei sagte, man habe die Verhaftung des mutmaßlichen Haupttäters bereits geplant. Der Haftbefehl gegen den Hauptverdächtigen sei Anfang Oktober erlassen worden.

Die Festnahme habe am 23. Oktober erfolgen sollen. Dabei habe man gleichzeitig eine Durchsuchung in seinen Wohnräumen machen wollen, um auf diese Weise "möglichst effizient" vorzugehen, so Belle. Dann hätten die Ereignisse die Polizei überholt. Beim "Planungsstand Anfang Oktober waren die Ereignisse so nicht absehbar", so Belle weiter.

Opfer kaufte Drogen vom Hauptverdächtigen

Staatsanwalt Michael Mächtel gab weitere Details zum Tatablauf und den Verdächigen bekannt. Demnach soll das spätere Opfer, eine 18-jährige Studentin, in der Diskothek vom Hauptverdächtigen Drogen gekauft und eingenommen haben. Später habe sie außerdem ein offenes Getränk angenommen. Die toxikologische Untersuchung sei noch nicht abgeschlossen, sagten die Ermittler. Bei der Tablette könnte es sich um Ecstasy handeln.

Vergewaltigung in nahegelegenem Waldstück

Nach Mitternacht verließ sie mit ihm den Club. In einem nahegelegenen Waldstück sei es zu einer Vergewaltigung gekommen. Danach soll der Hauptverdächtige zurück in den Club gegangen sein. Dort soll er mehreren Männern gesagt haben, das Opfer liege wehrlos im Wäldchen. Daraufhin seien die Männer nach und nach dorthin gegangen und hätten sich an der Frau vergangen.

Polizei sucht zwei weitere Täter

Die Polizei hat zusätzlich zu den bisher acht Tatverdächtigen Spuren von zwei weiteren, bisher unbekannten Männern gefunden. Man werde die "Ermittlungen weiterhin mit Hochdruck führen, um auch diese beiden Tatverdächtigen zu ermitteln", so Bernd Belle von der Kriminalpolizei weiter.

Drei Tatverdächtige mit Nähe zur YPG oder PKK

Drei Tatverdächtige präsentieren sich im Internet auf Fotos mit Waffen. "Dies lässt die Nähe zur YPG oder der PKK zu. Wir können das nicht verifizieren", so Bernd Belle von der Freiburger Kriminalpolizei weiter. Die YPG ist eine Kurdenmiliz in Nordsyrien, die PKK ist die verbotene kurdische Arbeiterpartei.

18-Jährige wirkt stabil

Auch zum Opfer, einer 18-jährigen Studentin, gab es neue Informationen. Die junge Frau wirke stabil, so Bernd Belle, die "große Medienberichterstattung" sei "für sie langsam belastend". Die 18-Jährige wird inzwischen von Opferschutz-Experten betreut.

Rücktritt von Strobl gefordert

Unterdessen hat FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke den Rücktritt von Innenminister Thomas Strobl (CDU) gefordert, weil ein Haftbefehl gegen den Hauptverdächtigen zunächst nicht vollstreckt worden war. Strobl trage die politische Verantwortung für die Vergewaltigung, sagte Rülke am Freitag in Stuttgart. Er habe Pannen vertuscht. "Ein solch inkompetenter Innenminister ist mit dieser schwierigen Lage offenbar komplett überfordert."

Hintergrund der Forderung ist die Frage, warum der Haftbefehl gegen den Hauptverdächtigen vom 10. Oktober zunächst nicht vollzogen wurde. Strobl wollte sich am Nachmittag auf einer Pressekonferenz zu den Vorwürfen äußern.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... g-100.html

_________________
Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß - Wilhelm Busch


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 02. November 2018, 15:32:54 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 01. August 2013, 12:24:50
Beiträge: 12583
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwölf Goldenen Kronen für 12.000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit sieben Goldenen Sternen für drei korrekte Antworten)
Pressekonferenz nach Freiburger Gruppenvergewaltigung

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... b-100.html

_________________
Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß - Wilhelm Busch


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 02. November 2018, 16:00:35 
 
Freiburg ist seiit 40 jahren eine grüne Vorzeigestadt
Zitat:
Auch zum Opfer, einer 18-jährigen Studentin, gab es neue Informationen. Die junge Frau wirke stabil, so Bernd Belle, die "große Medienberichterstattung" sei "für sie langsam belastend"

Sie wird keine Lust haben als 2. Maria Ladenburger durch das Netz zu geistern, und hoffentlich hat es sie psychisch nicht so schwer getroffen wie die Opfer des Siegauen-vergewaltigers die ja aus dem Enzkreis stammen

Oder doch ein Fall für diie
Zitat:
Die Maria Ladenburger-Stiftung unterstützt Studierende mit Behinderung, plötzlichen Erkrankungen oder in schwierigen Lebenssituationen sowie ausländische Studierende bei deren Integration in das universitäre Umfeld....


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. November 2018, 12:00:44 
Offline

Registriert: Mittwoch, 18. Januar 2017, 13:29:43
Beiträge: 2850
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:
Einzelfall :P
https://www.hessenschau.de/politik/wahl ... e-100.html

_________________
Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen. Abraham Lincoln


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. November 2018, 13:55:18 
 
Zitat:
Gruppenvergewaltigung in Freiburg Polizei überwachte hauptverdächtigen Intensivtäter
02.11.18 15:47 Uhr –
Gemeinsam mit mindestens sieben weiteren Männern soll Majid H. in einem Gebüsch neben einem Freiburger Klub die 18-Jährige stundenlang vergewaltigt haben. Nun erklären die örtlichen Behörden: Der Hauptverdächtige war polizeibekannt und stand unter Beobachtung.

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/pa ... 02018.html
Dann hätten sie den mal besser beobachten sollen


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. November 2018, 14:48:11 
 
https://rheinneckarblog.de/31/abstrakte ... 44881.html


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. November 2018, 18:44:42 
Offline

Registriert: Samstag, 25. März 2017, 16:07:42
Beiträge: 989
Kronen:
Sterne:
Der Haupttäter von Freiburg (Gruppenvergewaltigung) hat laut FAZ im vergangenen Sommer einen Behinderten im Schwimmbad mit einem Baseballschläger brutal zusammengeschlagen!!!

Der Innenminister von B-W sollte zurücktreten!!!


http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... cebook.com


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 04. November 2018, 13:38:23 
Offline
Moderator

Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Beiträge: 2150
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:
Polizeigewerkschaft will nicht die Suppe für die tödlichen Fehler der Politik auslöffeln.
Nachdem Freiburg andauernd mit brutalsten Gewaltakten in die Schlagzeilen gerät, die durch sogenannte Flüchtlinge begangen werden, wollen Stadt- und Landesführung nun Problembewusstsein und Lösungskompetenz simulieren, obwohl ihnen das seit 3 Jahren nicht gelingt.

Der Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) äußert sich dazu wie folgt

Zitat:
Gegen die Pläne spricht sich Hans-Jürgen Kirstein, baden-württembergischer Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), aus. Der Fall Freiburg binde bereits sehr viel Personal, allein durch die Einrichtung einer großen Sonderkommission. „Aber man darf nicht in Hysterie verfallen und sollte nicht erneut mehr Polizisten nach Freiburg schicken. Dort gibt es bereits Verstärkung. Und jeder Beamte, den ich entsende, fehlt woanders“, sagte er.

„Meine Gewerkschaft fordert schon seit mehr als 20 Jahren mehr Personal für die Polizei. Aber man hat lange nicht auf uns gehört, aus finanziellen Gründen, das gilt für verschiedene Regierungen. Heute bekommen wir die Quittung für eine verfehlte Politik“, sagte Kirstein der „Heilbronner Stimme“.


https://www.welt.de/politik/deutschland ... ehlen.html

Die hausgemachten Ursachen, wollen die Verantwortlichen wie OB Horn und Innenminister Strobel offenbar weiter unangetastet lassen.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 235 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 12  Nächste

Foren-Übersicht » KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN » KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de